Am Ostersonntag und Ostermontag fand wieder das traditionelle Eierkegeln des Pioniercorps statt. Wie immer konnte sich diese Veranstaltung über regen Zulauf freuen und es wurden neben mehreren hundert Eiern auch wieder Sonderpreise für die besten Kegler vergeben.

Sonntag

Der Kinderpreis ging mit 20 Holz (bei denen ein klein wenig geholfen wurde, da dies aber bei allen anwesenden Kindern gemacht wurde blieben die Chance für alle gleich) an Erik Felkel. Dieser freute sich vor allem über seinen neuen Hasen während er die Schokolade großzügig verschenkte.

Der Preis der Erwachsenen war deutlich härter umkämpft und konnte erst in einem Stechen entschieden werden. Lange Zeit lag Michael Toenessen sen. mit 21 Holz in Führung, so daß sich Dirk Felkel, als er wenige Minuten vor schluß 22 Holz warf schon fast als Sieger fühlte. Aber da hatte er die Rechnung ohne die Profis gemacht, mit den letzten verfügabren Karten zogen Michael Toenessen sen. und Karl-Heinz Kreuzer gleich, so daß ein Stechen dieser drei notwendig wurde. In der ersten Runde des Stechens schied Dirk Felkel aus, während Michael Toenessen sen. und Karl-Heinz weiterhin gleich auf lagen. In der zweiten Runde des Stechens konnte Karl-Heinz sich den Preis dann sichern.

 

Montag

Am Montag war der Andrang auf den Kinderpreis deutlich größer, so daß alle Beteiligten ohne Hilfe antreten mussten/durften. Obwohl die Kinder alle auf einem guten Niveau kegelten ging der Preis am Ende des Tages mit beachtlichen 16 Holz an Jonas Köhlings.
Auch bei den Erwachsenen wurde am Montag gut gekegelt, so daß mehrere Lagen Eier nachgekauft werden mussten um die große Nachfrage zu befriedigen.
Auch am Montag wurde bis zur letzten Minute gekämpft, und am Ende setzte sich Kurt Leetz mit 24 Holz gegen die Konkurenz durch.

 

Wie immer war die ganze Veranstaltung ein großer Spaß für jung und alt und wird bestimmt auch im nächsten Jahr wieder stattfinden. Noch mehr Bilder gibt es hier.