Am Sonntag zog es die Pioniere nach Büttgen um mit 15.000-20.000 anderen Schützen das Bundesfest zu feiern.
Das Königshaus trat die Anreise schon recht früh gemeinsam an um am Festgottesdienst teilzunehmen. Wegen leichter Uneinigkeit bezüglich der besten Möglichkeit ins vollkommen abgesperrte Büttgen zu kommen, trudelten die anderen Pioniere nacheinander auf die unterschiedlichsten Arten am Treffpunkt ein.

Unser Treffpunkt lag ja recht angenehm, aber leider konnte man von dort aus nur wenig vom Umzug sehen, außerdem war das Getränketeam offenbar nicht auf den Ansturm vorbereitet, so daß man teilweise doch recht lange warten musste.

Der Umzug war dann eine schöne Angelegenheit, mit vielen Zuschauern am Straßenrand. Ein kleiner Ausklang im riesigen Festzelt rundeten ein tolles Bundesfest dann ab.

Bilder