Neuer Sappeurkönig Daniel

Wie schon in den letzten Jahren wurden wir wieder zum Vogelschießen unserer Freunde aus Kaarst eingeladen.
Auch wenn wir in diesem Jahr nicht ganz so stark vertreten waren war es mal wieder ein wirklich netter Vormittag. Die Sappeure hatten in diesem Jahr einen eigenen Gästevogel im Programm, so daß die Kaarster Damen ihren Vogel nicht mit uns Pionieren teilen mussten.

Nachdem die Damen den Vogel mit gut 60 Schuß komplett geschossen hatten (also Pfänder und Rumpf) brauchten wir Gäste schon deutlich über 60 Schuß nur für die Pfänder. Nachdem wir ja schon langsam an unseren Schießfertigkeiten zweifelten stellten wir dann an den abgeschossenen Vögeln fest, daß bei uns Gästen die Pfänder aber mal so richtig gut festgenagelt waren, während bei den anderen Vögeln nur kleine Nägelchen verwendet wurden. Angeblich nur Zufall, aber wir wollen uns ja nicht beschweren, so konnten wir länger schießen...
Die ersten Pfänder gingen an Silke und Frank den rechten Flügel holte sich unser Major während ich, Dirk, mir den Rumpf holte und damit die Flasche Killepitsch sicherte.

Nicht vergessen wollen wir natürlich den neuen Sappeurkönig Daniel und gratulieren mit einem freundschaftlichen blau-weiß!


Damit noch einmal vielen Dank für die Einladung und wir kommen jederzeit gerne wieder.

Hier gibt es noch ein paar Bilder